Seite auswählen

DuckDuckGo für Browser und als App

DuckDuckGo

Die meisten kennen als Suchmaschine wahrscheinlich nur den Marktführer Google. Eine Alternative wollen wir euch hier heute vorstellen: DuckDuckGo

Die Suchmaschine, die eure Daten nicht sammelt

DuckDuckGo, inoffiziell DDG abgekürzt, ist eine Suchmaschine, die keine persönlichen Informationen sammelt und dadurch auch Filterblasen verhindern soll.[6][7][8] DuckDuckGo unterscheidet sich von anderen Suchmaschinen, weil DuckDuckGo seine Nutzer nicht profiliert und daher für alle Nutzer die gleichen Ergebnisse anzeigt.[9] DuckDuckGo betont, dass anstelle der meistgesuchten die besten Suchergebnisse angezeigt würden, wobei die Suchergebnisse aus über 400 individuellen Quellen wie Wikipedia, aber auch anderen Suchmaschinen wie Bing, Yahoo, Yandex oder Yummly entstammen.[10][11] Der Datenschutz war nicht das ursprüngliche Ziel, sondern folgte aus Rückfragen in den Hacker News und auf Reddit.[12]

 

aus: Wikipedia

Neben Startpage ist DuckDuckGo eine Alternative zu den großen Suchmaschinen, die hauptsächlich vom Tracking ihrer Nutzer und der damit verbundenen Datenweitergabe zur personalisierten Werbung Geld verdienen. Nun hat DuckDuckGo neben der Suchmaschine auch eine App für iOS und Android sowie eine Browsererweiterung (ganz unten auf der Seite) für Firefox, Safari und Chrome vorgestellt.

Screenshot der DuckDuckGo – Seite

Neben der Suchefunktion zeigt die Browsererweiterung und die App auch noch an, welche Tracker auf der jeweiligen Seite aktiv sind (und deaktiviert werden können), außerdem wird, wenn verfügbar, jede Internetseite über eine verschlüsselte Verbindung (https statt nur http) angesurft. Die Erweiterung/die App gibt zudem eine Einschätzung zur Wahrung der Privatsphäre auf einer besuchten Internetseite (und auch den Unterschied zwischen der originalen Seite und des von DuckDuckGo blockierten Trackings).

Interesse an mehr Informationen?

Wer noch mehr darüber wissen möchte: Auf Netzpolitik.org ist ein interessanter und ausführlicherer Artikel zur Vorstellung von DuckDuckGo zu lesen.

Start von #seiSmart

Vergangene Woche startete unser neues Projekt zur Medienbildung an der Bardoschule in Fulda: #seiSmart ist eine medienpädagogische Initiative, in der die Schule als Sozialisationsinstanz von Jugendlichen im Zentrum steht. Ausgehend von der Erkenntnis, dass junge Menschen sich notwendige Kenntnisse über das Leben mit Medien weitgehend selbst beibringen, setzt das Konzept auf die aktive Nutzung der Peer-Groups als Baustein der Medienbildung.

Medienbildung

Die Schüler*innen von #seiSmart

 

Medienbildung an der Bardoschule

#seiSmart entsteht als Angebot der Gesundheitsförderung der Schwenninger Krankenkasse und wird fachlich von filmreflex medienpädagogik konzipiert und betreut. An der Bardoschule, unserer Pilotschule, wird innerhalb von zwei Jahren #seiSmart durchgeführt und in die Schulstruktur und -kultur implementiert. Das Ziel ist, das Konzept eigenständig weiterzuführen – bei Bedarf selbstverständlich mit der Begleitung durch filmreflex.

Aus der Schülerschaft der höheren Klassenstufen wird eine Gruppe zu Mentor*innen ausgebildet, vergleichbar mit dem Konzept der Streitschlichter. Diese Gruppe hat die Aufgabe in Teams Patenklassen aus der 5. Jahrgangsstufe zu betreuen und bei medienbasierten Fragen oder zur Konfliktklärung als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen. Zudem stellen Sie Infomaterial wie Plakate, Flyer oder Video-Tutorials zu Themen der kompetenten Mediennutzung her. Die Inhalte,  Schwerpunkte und Umsetzung wird nach Bedarf und Vorstellungen der Schule (Schülerschaft, Leitung und Kollegium) individuell im Rahmen des Konzeptes zusammengestellt.

Für  eine  bestmögliche,  erfolgreiche  Umsetzung  ist  nach  Erfahrungen  aus  anderen  Projekten  eine kontinuierliche professionelle Begleitung, Beratung und Betreuung ausschlaggebend. #seiSmart setzt deswegen bewußt auf kurze Wege und enge Betreuung im Stadt- und Landkreis Fulda. Vor Ort stehen den Mentor*innen zwei Lehrer*innen beziehungsweise Schulsozialarbeiter*innen als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.

Am 23.08.2017 fand nun der erste Workshop in der Schule statt. Dabei stand im Vordergrund, sich als Team zusammen zu finden. Die smart-agents erarbeiteten zudem erste Themenbereiche.

Am 28.08.2017 folgte dann der erste AG-Termin der „smart-agents“, so die Eigenbezeichnung der Teilnehmer*innen. Hier fanden erste Fotoaufnahmen und Vorbereitungen für die ersten Aktionen statt.

Vielen Dank auch an die Fuldaer Zeitung für die Berichterstattung. Wir freuen uns sehr auf die nächsten spannenden Wochen und Monate an der Bardoschule mit #seiSmart! Mehr zum Projekt gibt es hier, aktuelles aus unserer täglichen Arbeit (und dort sicherlich auch Updates zu #seiSmart) finden sie jederzeit auf unserer Facebookseite!

Medienbildung

Das Team beim…

Medienbildung

… fotografieren ihrer smart-agents-Profile.